Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Vor der Ankunft

Vorbereitung Ihres Aufenthalts in Graz

Hier erfahren Sie mehr zur Vorbereitung Ihres Aufenthalts an der Universität Graz.

Sie können Graz mit dem Auto, Flugzeug, Bus oder Bahn erreichen.

Die Universität Graz hat mehrere Standorte. Am Campus finden Sie unter anderem das Hauptgebäude (Universitätsplatz 3), in dem sich die Studien- und Prüfungsabteilung und weitere zentrale Anlaufstellen befinden. Das Hauptgebäude können Sie direkt vom Bahnhof aus mit der Buslinie 63 (Haltestelle „Universität“) oder 58 (Haltestelle „Mozartgasse“ oder „Liebiggasse“) erreichen. Vom Jakominiplatz aus können Sie mit der Buslinie 31 bei der Haltestelle "Uni/RESOWI" oder "Uni/Mensa" auf den Campus gelangen. Sollten Sie ein bestimmtes Gebäude oder Institut suchen, können Sie am interaktiven Campusplan nach der Adresse suchen.

Weitere Informationen:

Wenn Sie an der Universität Graz in Teilzeit oder Vollzeit arbeiten und ein Einkommen über der Geringfügigkeitsgrenze (Wert 2019: € 446,81) beziehen, sind Sie auch kranken-, unfall- pensions- und arbeitslosenversichert. Der Sozialversicherungsbeitrag, den Angestellte entrichten, wird automatisch monatlich von Ihrem Gehalt abgezogen. Der Versicherungsträger für Mitarbeiter/innen der Universität Graz ist grundsätzlich die BVA (Versicherungsanstalt öffentlich Bediensteter). Familienmitglieder können mitversichert werden, sofern diese auch in Österreich leben.

Sobald Sie versichert sind, bekommen Sie die E-Card zugeschickt, auf der persönliche Daten wie die Versicherungsnummer und Name gespeichert sind. Die E-Card müssen Sie beim Aufsuchen eines Arztes/einer Ärztin vorweisen. Es gibt Kassen-Wahl- und Privatärzt/innen. Die Leistungen von Kassenärzt/innen werden von der Sozialversicherung übernommen. Sollten Sie sich für Wahlärzt/innen entscheiden, müssen Sie vorerst selbst für die Behandlungskosten aufkommen. Allerdings wird ein Teil der Kosten von der Sozialversicherung unter Vorlage der Rechnung rückerstattet. Die Behandlungskosten eines/einer Privatarztes/-ärztin müssen Sie alleine tragen. Weiteres können Sie im Öffentlichen Gesundheitsportal Österreichs nachlesen.

Weitere Informationen:

Graz bietet ein großes Angebot an Wohnmöglichkeiten. Wir empfehlen für die ersten Tage/Wochen in Graz ein Hotelzimmer bzw. ein Apartment zu reservieren - so können Sie direkt vor Ort eine passende längerfristige Unterkunft suchen.

Mietverträge können befristet oder unbefristet abgeschlossen werden. Grundsätzlich können Sie den Mietvertrag auch vor Ablauf der Befristung kündigen, die genauen Bestimmungen können Sie auf der Website der Mietervereinigung nachlesen. Sollten Sie einen Mietvertrag für z.B. drei Jahre abschließen, können Sie gesetzlich den Vertrag nach Ablauf eines Jahres bereits kündigen.

Sie können Wohnungen oder Zimmer entweder von Privatpersonen, oder über eine Maklerin/einen Makler mieten. Plattformen, auf denen Sie Unterkünfte finden können sind z.B. Tageszeitungen (Kleine Zeitung, Kronen Zeitung, Der Standard, Die Presse etc.). Die Österreichische HochschülerInnenschaft Graz betreibt auch eine Onlineplattform zur Wohnungssuche.

Unter Umständen besteht auch die Möglichkeit, eine kurzfristige Unterkunft wie zB. Apartments (siehe Abschnitt oben) längerfristig zu mieten. Bei Interesse fragen Sie bitte direkt beim Eigentümer bzw. dem/der VermieterIn nach.

Nützliche Links für die Wohnungssuche:

 

Karriere, Partnerschaft, Familie und Mobilität

Für optimale Einstiegsbedingungen an der Universität Graz sorgt das Dual Career Service der fünf steirischen Universitäten. Um Karriere, Partnerschaft, Familie und Mobilität zu unterstützen, wird in persönlichen Beratungsgesprächen mit internationalen MitarbeiterInnen nach individuellen Lösungen auch für den/die Partner/in gesucht. Das Dual Career Service der Universität Graz kooperiert auch mit universitätsinternen Einrichtungen wie unikid&unicare oder dem Career Center, um den Einstieg für Sie und Ihre Angehörigen so unkompliziert wie möglich zu gestalten.

Sobald Sie eine Jobzusage der Universität Graz haben, können Sie sich an die Ansprechperson der Universität Graz wenden, welche Sie für den „Club International“ (CINT) anmeldet. Der Club International wurde von der Universität Graz beauftragt, internationale Fachkräfte und deren Angehörige bei ihrem Umzug nach Graz zu unterstützen und wird Sie umgehend kontaktieren.

Wissenschaftliche Angestellte der Universität Graz werden grundsätzlich nach dem Universitäten-KV entlohnt. Die Entlohnung laut Kollektivvertrag wird direkt bei der Stellenausschreibung angegeben. Den aktuellen Kollektivvertrag können Sie sich direkt auf der Website des Dachverbands herunterladen.

Das angegebene Gehalt wird vor Abzug von Steuern und anderer Beträge angezeigt (= Bruttogehalt), wie viel der Nettobetrag in etwa ausmacht, können Sie mit dem Brutto-Netto-Rechner der Arbeiterkammer berechnen.

Informationen über österreichische Bankkonten finden Sie unter "nach der Ankunft".

Ein Einkommen aus Ihrem Arbeitsverhältnis zur Universität Graz zählt zu den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit. Neben den Beiträgen der gesetzlichen Sozialversicherung (BVA) wird von ihrem vereinbarten Bruttoentgelt die Lohnsteuer abgezogen. Dies erfolgt, wie auch der Abzug der Sozialversicherungsbeiträge, im Rahmen der monatlichen Gehaltsabrechnung automatisch durch die Universität. Das monatlich auf Ihr Gehaltskonto überwiesene Nettoentgelt ist somit grundsätzlich bereits versteuert.

Für unselbständige Einkünfte, wie Ihr Gehalt der Universität Graz, entrichten Sie Lohnsteuer, diese wird - genau wie der Sozialversicherungsbeitrag - automatisch von Ihrem Bruttogehalt abgezogen.

Die Versteuerung erfolgt progressiv, das heißt, die Besteuerung richtet sich nach dem Einkommen: je höher das Einkommen desto höher der Steuersatz. Die Steuersätze können Sie der Seite des Bundesministeriums für Finanzen entnehmen (rechts unter Mehr Infos).

Arbeitnehmer/innenveranlagung

Die Arbeitnehmer/innenveranlagung (oder „Jahresausgleich“) ist ein Steuerausgleich, bei dem Sie einen Teil der bezahlten Steuer zurückerhalten können. Sie haben für die Veranlagung eines Kalenderjahres fünf Jahre Zeit. In bestimmten Fällen – etwa bei Bestehen mehrerer Arbeitsverhältnisse zu unterschiedlichen Arbeitgeber/innen – ist die Durchführung einer Arbeitnehmer/innenveranlagung verpflichtend. In diesen Fällen sind auch kürzere Fristen zu beachten. Weitere Informationen können Sie den Informationsseiten zur Arbeitnehmer/innenveranlagung entnehmen.

Pensionsvorsorge

Wer in Österreich versichert ist, kann ab dem 65. Lebensjahr in Alterspension gehen und bezieht weiterhin einen Teil des Gehalts – die genauen Regelungen können Sie den Informationsseiten der Arbeiterkammer entnehmen.

Teil der mit dem Arbeitsverhältnis verbundenen Sozialversicherung ist auch die gesetzliche Pensionsversicherung. Nähere Informationen zum österreichischen Pensionssystem finden Sie rechts in der Infobox. Auch zu internationalen Pensionen, bei denen Pensionszeiten in mehreren Staaten erworben wurden finden Sie Informationen in der Infobox.

Neben der gesetzlichen Pensionsversicherung erteilt der Universitäten-KV allen Arbeitnehmer/innen der österreichischen Universitäten, die die Voraussetzungen erfüllen, eine Pensionskassenzusage. Bei Erfüllung der Anspruchsvoraussetzungen leistet die Universität daher – zusätzlich zum vereinbarten Entgelt - Pensionskassenbeträge in Höhe von 3% des Monatsbruttoentgelts. Die Pensionskasse der Universität Graz ist die VBV Pensionskasse.

Weitere Informationen:

Für die Mitnahme von bestehenden Forschungsprojekten nach Graz und auch eine frühzeitige Anbahnung von neuen Projekten können Sie bereits vor Ihrem Aufenthalt mit dem Forschungsmanagement und –service Kontakt aufnehmen.

Kontakt

Welcome Center
Universitätsplatz 3/I 8010 Graz
Telefon:+43 (0)316 380 - 3940

Web:welcome.uni-graz.at

Öffnungszeiten
Montag - Freitag: 10-12 Uhr
sowie nach Vereinbarung

Bitte beachten Sie unsere Neuigkeiten für aktuelle Änderungen der Öffnungszeiten!

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.